5. Newsletter 2018/2019

Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

nach den Herbstferien möchte ich Sie erneut auf diesem Weg informieren.

Baugeschehen

In den letzten Wochen sind die Arbeiten am Auladach wieder zum Erliegen gekommen. Aufgrund einer Vielzahl neu aufgetretener Probleme mussten Umplanungen vorgenommen werden. Dafür laufen die Arbeiten an der Trockenlegung des Mauerwerkes auf Hochtouren. Endlich wurde auch das defekte Hauptabwasserrohr unter dem Fundament der Schule ausgetauscht. In der Turnhalle wurde der Putz abgeschlagen und im Hauptgebäude wurde eine restauratorische Erfassung der verschiedenen Farbschichten durchgeführt. Eine mobile Ersatzheizung versorgt seit dieser Woche den Erweiterungsbau mit Wärme. Die neue Treppe vor dem Erweiterungsbau wurde ausgetauscht und entspricht jetzt (fast) den Anforderungen für sehbeeinträchtigte Personen. Im Bautagebuch auf der Homepage können Sie wie bisher auch Bilder der aktuellen Bauarbeiten anschauen.

Zwischennoten und Elternsprechtag

Am 22.11. erhalten alle Schüler*innen der Klassenstufen 7-10 eine Übersicht zum derzeitigen Notenstand. Ab diesem Tag werden auch die Listen im Foyer der Schule aushängen, in denen die Terminwünsche für den Elternsprechtag am 28.11. eingetragen werden können. Die Kernsprechzeit ist von 17 bis 19 Uhr. Sollten in diesem Zeitraum keine Termine mehr frei sein, kann auf die Zeit ab 15 Uhr und bis 20 Uhr ausgewichen werden.

Herbstregatta

Unsere Ruderer*innen sind bei der diesjährigen Herbstregatta in fünf Läufen gestartet und haben vier Läufe siegreich beendet. Im Namen der Schulgemeinschaft gratuliere ich den Schüler*innen, die bereits seit der 8. Klasse in der Ruder-AG und im Ruder-Grundkurs aktiv sind. Der Spaß und Erfolg beruht ganz wesentlich auf der tollen Arbeit von Frau Reifner und Frau Steinlein. VIELEN DANK!

Kindernothelfer

Am vergangenen Wochenende reisten Wilma (9b), Moritz (9b) und Antonia (10a) gemeinsam mit Frau Franke nach Duisburg. Dort fand die Jungenkonferenz der Kindernothilfe zum Thema „Städte weltweit“ statt. Sie haben sich gemeinsam mit Kindern aus Kolumbien und Südafrika in verschiedenen Workshops dafür engagiert, Städte weltweit für Kinder sicherer zu machen. Wir freuen uns auf den Artikel in der Schülerzeitung!

Spendenaufruf

Erneut hat Alina eine Idee für eine Spendenaktion umgesetzt. Ihr werdet gebraucht! – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung! Aus dem Erlös von 500 Kunststoff Flaschendeckel kann eine Impfung gegen Kinderlähmung finanziert werden. Legt eure Flaschendeckel im Voyer in die Sammelbox und helft mit! (Den Pfand bei Pfandflaschen gibt es auch ohne Deckel) Alina – Klasse 11

wichtige Termine

  • 22.11.18 – Ausgabe der Zwischennoten
  • 28.11.18 – Eltersprechtag
  • 29.11.18 – Studientag der Lehrkräfte – kein Unterricht / Aufgaben für die Schüler*innen
  • 03.12.18 – Zeugnisse für die 12. Klasse / Beginn 4. Semester der Klasse 12
  • 13.12.18 – Winterkonzert
  • 15.12.18 – Ergometer-Cup der Ruderer*innen
  • 18.12.18 – Präsentationsprüfungen Klasse 10 – kein Unterricht / Klassenarbeiten und Aufgaben für Schüler*innen

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Steiner

4. Newsletter 2018/2019 – Meinungsfreiheit, Toleranz und sportliche Erfolge

Sehr geehrte Schulgemeinschaft,

als Schulleiter der Fichte möchte ich den heutigen Newsletter auch nutzen, um meine persönliche Position zu einer aktuellen politischen Entwicklung darzustellen. Zunächst allerdings möchte ich über tolle Ergebnisse beim Crosslauf und der Herbstregatta informieren.

Crosslauf

47 Schülerinnen unserer Schule haben am 08.10. am Crosslauf-Vorentscheid teilgenommen. Es war ein wirklich gelungenes Event! Acht unserer Schülerinnen haben sich für das Finale am 10.4.2019 qualifiziert, was bei der großen Konkurrenz (nur die ersten 15 jedes Jahrgangs kommen weiter) ein sehr schönes Ergebnis ist.

Herbstregatta

Die Ruderinnen der Fichte stellten unter der Anleitung von Frau Steinlein und Frau Reifner bei der diesjährigen Herbstregatta mit Siegen in 11 Rennen die erfolgreichste Mannschaft ALLER Schulen aus Berlin. Ich gratuliere unseren tollen Sportlerinnen.

Einstehen für Meinungsfreiheit und Toleranz

Ich bedanke mich bei den Schüler*innen der Fichte, die am vergangenen Freitag eine tolle Aktion (Informationsveranstaltung, Verteilen von Flyern) an der Schule gestartet haben. Sie haben deutlich gemacht, dass die Fichte die “Denunziationsplattform” der AfD ablehnt und wir wie bisher für Menschenrechte, Toleranz und ein weltoffenes Miteinander einstehen.Ich möchte der AfD die Arbeit abnehmen und mit diesem Newsletter auch die von mir unterzeichnete Selbstanzeige (initiiert vom Bündis “Bildet Berlin!”) veröffentlichen:

1. Wir gestehen, dass wir in unserem Unterricht für Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit geworben haben.

2. Wir gestehen, dass wir die Zeit des Nationalsozialismus nicht als kleinen „Vogelschiss“ behandelt haben, sondern als das, was sie war: Ein verbrecherischer, undemokratischer und zutiefst menschenrechtsverletzender Teil der deutschen Geschichte.

3. Wir gestehen, dass wir in unserem Unterricht die Position, dass CO2 nicht schädlich sei und der Mensch zur Verhinderung des Klimawandels nichts tun könne und müsse, kritisch hinterfragt haben und die Schüler*innen gebeten haben, nach weiteren Handlungsoptionen zu forschen.

4. Wir gestehen, dass wir sprachliche Tabubrüche von Seiten der AfD und anderen Menschen als solche im Unterricht thematisiert haben, weil rassistische und diskriminierende Aussagen als solche in unserem Land benannt werden müssen.

5. Wir gestehen, dass wir in unserem Unterricht die Schüler*innen zu Differenzierung und Perspektivenvielfalt angestiftet haben.

6. Wir gestehen, dass wir in unserem Unterricht das komplexe Thema der Migration nicht als Erklärung für alle Probleme in Deutschland haben gelten lassen.

7. Wir gestehen, dass wir im Unterricht darauf hingewiesen haben, dass u.a. die AfD hinsichtlich der gleichberechtigten Teilnahme von Frauen in Gesellschaft und Politik noch Förderbedarf besitzt.

8. Wir gestehen, dass wir uns kontinuierlich auf den Artikel 3 des Grundgesetzes berufen und die Diskriminierung von Menschen aufgrund von Hautfarbe, Herkunft, politischer oder religiöser Überzeugung im Unterricht nicht erlaubt haben.

9. Wir gestehen, dass wir in unserem Unterricht aktiv Produkte der von der AfD bekämpften Medien eingesetzt und hinsichtlich ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit untersucht haben.

10. Wir gestehen, dass wir in unserem Unterricht offensichtliche Lügen, wissenschaftliche Halbwahrheiten und allgemeine Ungenauigkeiten in Quellen über all die Jahrhunderte analysiert und interpretiert haben.

11. Wir gestehen, dass wir überlegen, einen Längsschnitt zum Thema „Denunziation in verschiedenen historischen Epochen (Römische Republik – Inquisition im Mittelalter – Nationalsozialismus – Deutschland 2018)“ zu entwickeln.

Andreas Steiner

Schulleiter der Fichtenberg-Oberschule

3. Newsletter 2018/2019

Sehr geehrte Schulgemeinschaft,
bereits kurz nach dem ersten Newsletter möchte ich Sie über weitere wichtige Punkte informieren.

#unteilbar

Am 13. Oktober 2018 findet ab 13 Uhr auf dem Alexanderplatz eine Demonstration für Solidarität und gegen Ausgrenzung statt. Das Streben nach einer offenen und freien Gesellschaft gehört auch zur DNA der Fichte. Auch wir stehen für unteilbare Menschenrechte und vielfältige und selbstbestimmte Lebensläufe ein. Wir lehnen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze ab! Im November 1989 hat schon einmal eine Demonstration auf dem Alexanderplatz ein weltweit beachtetes Zeichen gesetzt. Unterstützen Sie gerade in diesen Zeiten diese Bewegung und zeigen Sie Gesicht und Präsenz.

Inklusion in Europa

In der kommenden Woche sind einige Kolleginnen in Finnland, Nordirland, Schottland, Schweden und Südtirol unterwegs, um neue Anregungen für inklusive Schul- und Lernkultur zu erhalten. Die Fichte hat bereits zum zweiten Mal im Rahmen des Erasmus-Programmes der EU einen Förderantrag gestellt. Und wie bereits 2014/15 waren wir erfolgreich, so dass wir erneut über den Tellerrand der deutschen Bildungspolitik schauen können. Aus der letzten Fahrt konnten wir wichtige Anregungen für die Schulentwicklung (z.B.: Ankerteam, Entwicklungsgespräche, Schulneubau) mitbringen, so dass die fahrenden Kolleginnen sehr hoffnungsfroh auf Entdeckungsreise gehen.
Ich bedanke mich aber auch insbesondere bei den Kolleginnen, die nicht mitfahren, für die Übernahme umfangreicher Vertretungsaufgaben. So leistet die gesamte Lehrerinnenschaft der Fichte einen Beitrag für die Entwicklung unserer Schule.

Politischer Filmabend in der Fichte

Am kommenden Donnerstag (11.10.) wird wieder ein Filmabend um 19:30 in der Mensa stattfinden. Von der Antirassismus-AG wird eine Doku zum Thema europäische Flüchtlings- und Grenzpolitik in Afrika gezeigt.

Mit freundlichen Grüßen aus Südtirol,
Andreas Steiner

2. Newsletter 2018/2019

Sehr geehrte Schulgemeinschaft, hier wieder Nachrichten zu den neusten Entwicklungen.Baugeschehen

Baugeschehen

Endlich wird am Auladach weitergearbeitet. Erste Dachfenster werden eingebaut und so langsam kann man auch wieder die Dachform erkennen. Der letzte alte störende Stahlträger wurde entfernt, so dass nun keine Elemente den Baufortschritt stören können. Auch das Ziffernblatt der Turmuhr ist restauriert worden. Auf dem Schulhof werden die Regenrückhaltebecken vergraben und an der Fassade des Ostflügels werden die Stuckornamente hergestellt. Aktuelle Bilder finden Sie wie immer auf unserer Homepage in der Rubrik “Bautagebuch”.

Fichte goes UK

Der diesjährige 8. Jahrgang war traditionell in der letzten Woche in England und hat eine tolle Fahrt erlebt. Im Namen der begleitenden Kolleginnen möchte ich mich bei allen Schülerinnen dafür bedanken, dass die Fahrt so reibungslos und ohne Komplikationen geklappt hat. Die Schülerinnen waren toll! Natürlich möchte ich mich auch bei allen begleitenden Lehrerinnen und insbesondere bei Herrn Dr. Bauer für die Organisation der Fahrt bedanken.

Neuer Caterer

Ab dieser Woche bietet der neue Caterer warmes Mittagessen an. Ab der kommenden Woche werden dann auch mehrere Gerichte zur Auswahl stehen und schrittweise wird dann auch das elektronische Anmeldesystem aufgebaut werden.

Datenschutzgrundverordnung

Entsprechend der Datenschutzgrundverordnung informiere ich mit diesem Newsletter die Schulgemeinschaft über die Erhebung personenbezogener Daten. Das entsprechende Informationsschreiben steht zum Download im Bereich “Service\Impressum” zur Verfügung. Zusätzlich dazu wurde ein Beitrag auf der Homepage zum Thema veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen,
Steiner
Schulleiter