Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel

 

Theater, oh Theater Du,
Der Kunst geweihter Tempel,
Raubst viel Geschöpfen Herzensruh,
Ich bin so ein Exempel
J.Nestroy

 

 

Romeo & Julia



Eine Aufführung des Q2-GK.

Warum das Theater?

„Theaterspiel folgt dem menschlichen Grundverlangen, mit Hilfe der Rollenverwandlung Erlebtes oder Erdachtes aus der inneren Fantasie in die äußere Wirklichkeit zu stellen“
(H.Giffei, Theater machen, 1982).

Beim Theaterspiel geht es also darum, zu gestalten – und nicht darum, Texte kluger Autoren zu reproduzieren.

Das geschieht auf der Schulbühne mit den hier angemessenen Mitteln. Schultheater ist daher auch keine laienhafte Kopie der Berufsbühnen, sondern hat seinen eigenen Wert, der aus der Kraft und Phantasie der Spieler entsteht.

Theaterspiel fördert in hohem Maße Kompetenzen wie Kreativität, Spontanität, Selbstvertrauen, Verantwortungs-bewusstsein, Teamgeist etc. und leistet so einen wichtigen Beitrag zur ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung.

Wer macht hier Theater?

Zwei KollegInnen machen an der Fichte mit den Schülern Theater:
Frau Audick, Frau Sewig.
Wer darf Theater machen?

Im Prinzip jeder, der Lust und Freude daran hat, zu gestalten und in andere Rollen zu schlüpfen und sich auf der Bühne zu zeigen.

In welchen Jahrgangsstufen bieten wir das Fach DS an?

In diesem Schuljahr bieten wir dieses Fach in der 7. und 8. Klasse als AG in Kooperation mit der Rothenburg-Grundschule an.

In den Klassen 8 und 9 kann auch dieses Jahr wieder das Wahlpflichtfach Kulturprojekt mit den Fächern Musik und Kunst bzw. Kunst und Darstellendes Spielangeboten werden.

In der Klassenstufe 10 wird DS als Wahlpflichtfach angeboten. In diesen Kursen werden auch Klassenarbeiten geschrieben.

In der Oberstufe kann DS als Grundkurs gewählt werden, wenn es in 10. Klasse als Wahlpflichfach belegt wurde.

DS ist an unserer Schule auch Abiturfach und kann sowohl als 4. wie auch als 5. Prüfungskomponente gewählt werden.
Für die Wahl von DS als 4. Prüfungsfach oder 5. Prüfungskomponente sind drei Jahre DS mit Note und Aufführung (10, Q1-Q4) erforderlich.

„Die Fichte geht ins Theater“

Ein Seitenzweig unseres Fachbereichs ist das Projekt „Die Fichte geht ins Theater“, das seit 2008 erfolgreich an der Fichtenberg-Oberschule läuft.

Wir möchten mit diesem Projekt aus dem umfangreichen Kulturangebot unserer Stadt Schülern, Eltern und Lehrern Angebote machen, gemeinsam ins Theater zu gehen.

Ziel dieses Projekts ist es, einen möglichst lebendigen Austausch über kulturelle Ereignisse zu fördern, Neugier auf Neues zu wecken und ungewohnte Blickwinkel zu eröffnen.

Im regelmäßigem Abstand von ca. 4 Wochen laden wir zum Besuch einer aktuellen Vorstellung in einem der Berliner Theater oder Opern oder Tanztheater oder ins Konzert ein.

Wir übernehmen es, Theaterkarten zu organisieren. Wenn möglich, bieten wir zudem mit den Theaterpädagogen der entsprechenden Häuser Stückeinführungen oder Nachbesprechungen an.

Für die nächste Zeit ist gelplant:

17 Oktober 2012: MACBETH – ein Theaterbesuch im bat (Schauspielschule Ernst-Busch, mit der uns in dne letzten drei Jahren eine produktive TUSCH-Partnerschaft verband).

Die Bestellung für die Karten läuft über……..(s. Aushänge in der Schule).

« Zurück zur Fächerübersicht

Print Friendly, PDF & Email