Musik

Musik

Musikunterricht in der Schule muss heute auf vielfache Herausforderungen reagieren:
So sind Jugendliche heute mit einem vielfältigen, fast unüberschaubaren und allgegenwärtigen Musikangebot konfrontiert, das die alte Unterscheidung von U- und E-Musik und die damit verbundenen Wertungen längst hinfällig gemacht hat.
Neue Medien haben zudem auf ihr Hörverhalten, ihren Musikgeschmack einen kaum zu überschätzenden Einfluss.
Der schulische Musikunterricht steht immer im Spannungsfeld zwischen den von diesen Entwicklungen geprägten individuellen musikalischen Interessen der Schüler und Schülerinnen und dem Anspruch der sie Unterrichtenden, sie an die Vielfalt unserer Musikkultur heranzuführen mit dem Ziel, ihnen eine selbstbestimmte Teilnahme am Musikleben zu ermöglichen.
Wir streben einen Musikunterricht an, der die musikalischen Vorlieben der Jugendlichen ernst nimmt und auch aufgreift, ihnen aber auch nicht die Anstrengung ersparen will, die die Auseinandersetzung z. B. mit Werken der europäischen klassischen Musik erfordert.
Wir legen Wert darauf, Inhalte des Musikunterrichts so oft wie möglich praktisch zu vermitteln. Neben dem Orffschen Instrumentarium, Schlagzeug, E-Gitarren und lateinamerikanischen Rhythmusinstrumenten stehen dafür ein Klassensatz Monochorde und ein halber Klassensatz Keyboards zur Verfügung, Instrumente, die sich gut zum Musizieren im Klassenverband wie auch zur Vermittlung von Musiktheorie eignen.
Wichtig ist uns das gemeinsames Singen und Musizieren im Unterricht. Es soll die Klassengemeinschaft stärken, die musikalischen Talente unserer Schüler/innen fördern und einfach auch nur Spaß machen.
Unterrichtsangebot:

Sek I

In der 7. Klasse wird der Musikunterricht zweistündig pro Woche erteilt, davon eine Stunde als Teilungsunterricht, und in der 8. Klasse anderthalbstündig. Die Klassen 9 und 10 haben nur noch eine Stunde Musik im Schuljahr. Hier wird epochal unterrichtet, d.h. halbjährlich zweistündig im Wechsel mit dem Fach Kunst.

Wahlpflichtunterricht

Im Wahlpflichtunterricht sind Eigentätigkeit und Kreativität der Schüler/innen gefragt.

Seit dem Schuljahr 2010/11 wird das traditionelle Wahlpflichtfach Musik in den Klassenstufen 8 und 9 als “Kulturprojekt” (dreistündig) angeboten – ein die Fächer Musik, Kunst und Darstellendes Spiel verbindendes Projekt.

Der zweistündige Wahlpflichtunterricht in der 10.Klasse bleibt erhalten.

Bläserklasse

Ein weiterer bedeutender Schritt zu einem ganz praktisch orientierten Musikunterricht ist die Einrichtung von Bläserklassen seit dem Schuljahr 2010/11.

Sek II

Wir bieten in Kooperation mit dem Paulsen- Gymnasium einen Leistungskurs und in allen vier Semestern jeweils dreistündige Grundkurse an, die auch als drittes oder viertes Prüfungsfach in das Abitur eingebracht werden können.

Dazu können zusätzliche Grundkurse (Ergänzungskurse) belegt werden, die sehr praxisorientiert sind. Zwei der drei Stunden werden durch die Teilnahme an einer der AGs des Fachbereichs (Chor oder Musikensemble) abgedeckt, in der dritten Stunde werden theoretische Kenntnisse vermittelt.

Arbeitsgemeinschaften

Wir bieten zwei AGs Chor (Mittelstufe und Oberstufe) und die AG Musikensemble (jeweils zweistündig) an.

In jedem Frühjahr findet eine viertägige intensive Probenphase in einer dafür geeigneten Jugendherberge statt.

Die musikalischen Produkte der Arbeit in den AGs werden in zwei Konzerten (Weihnachten und Sommer) in der Aula unserer Schule präsentiert. In diesen Konzerten führen auch Klassen und Kurse Ergebnisse ihrer Arbeit im Musikunterricht vor.

Kammermusik an der Fichte

Im Frühjahr findet ein Kammermusik – Konzert statt, in dem Schüler/innen und Lehrkräfte auch gemeinsam musizieren.

« Zurück zur Fächerübersicht

Print Friendly, PDF & Email