Cafeteria

Die Schulcafeteria besteht seit 2005 und befindet sich in der Trägerschaft von „Mosaik“, einem Verein zur Integration von Menschen mit Behinderungen. Das Konzept der Cafeteria wurde im Rahmen eines partizipativen Prozesses aller am Schulleben Beteiligten d.h. Schülern, Lehrern, Eltern und Schulleitung (Cafeteria-Ausschuss) erarbeitet und wird als gemeinsames Projekt betrachtet. Da sich die Fichtenberg-Oberschule als „Agenda 21-Schule“ der Idee der Nachhaltigkeit besonders verbunden fühlt, bemüht sich die Cafeteria, diesem Ziel im ökologischen und sozialen Sinn zu entsprechen.

Für unsere Arbeit bedeutet dies, dass wir einen hohen Anteil biologisch produzierter und fair gehandelter Waren anbieten. Mit der Unterstützung einer ehrenamtlich tätigen Ernährungsberaterin wird unsere Ernährung möglichst gesund gestaltet und es werden den Schülern Grundlagen gesunder Ernährung vermittelt. Durch die Cafeteria wurde ein Arbeitsplatz für eine behinderte Beiköchin geschaffen, die einen Tariflohn erhält. Weitere Arbeitsplätze behinderter Menschen sichern wir durch den bezug unserer Waren über andere „Mosaik“-Betriebe, z.B. die Bäckerei „Steinmühle“. Ausdruck für die Identifikation der Schulgemeinde mit der Cafeteria ist der hohe Anteil ehrenamtlich tätiger Eltern und die Beteiligung der Schüler an der Ausgestaltung der Räumlichkeiten- im Jahr 2008 hat der Abitur-Jahrgang sein Denkmal in den Räumen der Cafeteria verwirklicht- und ihre Unterstützung des laufenden Betriebs z.B. durch den Pausenverkauf. Einmal im Jahr wird dieses Engagement belohnt: Das Cafeteria-Team macht einen Fahrradausflug für ein Wochenende nach Neuglobsow an den Stechlin.

Die Cafeteria begreift sich als ein Ort der Begegnung und Kommunikation zwischen Rothenburg-Grundschule und Fichtenberg-Oberschule einerseits und zwischen Schülern, Lehrern und Eltern andererseits. Sie wird gern für Zusammenkünfte genutzt und organisiert kleine Veranstaltungen z.B. Zeitzeugen-Gespräche oder Filmvorführungen. Hier finden die Empfänge für die Austauschschüler statt und am Frankreich-Tag werden leckere Crèpes gebacken. Mit den Schülern sind wir durch den regelmäßigen Besuch der SV im Gespräch. Mit einer Umfrage bei Schülern und Lehrern im Jahr 2006 haben wir uns der Kritik unserer Kunden gestellt. Unsere Aktivitäten sollen einen Beitrag dafür leisten, dass das Lernen und Arbeiten an beiden Schulen Spaß macht.

Das Cafeteria-Team

Print Friendly, PDF & Email