Projekte

Der Projektbegriff hat in seiner langen Geschichte sehr unterschiedliche Deutungen erfahren. Das Wort ‚Projekt‘ leitet sich von lateinisch proiectum ab, Partizip Perfekt von proicere (= nach vorn werfen, vorhaben, planen, entwerfen). Der Begriff setzt damit ins Bild, dass ein Ziel ‚vorausgeworfen‘ wird, das man einzuholen bemüht sein will. Damit kann man unter einem Projekt allgemein ein größeres Vorhaben mitsamt seiner Begründung, Zielplanung und praktischen Durchführung verstehen.

In der Schule hat ein Projekt bzw. Projektunterricht folgende Merkmale: Es sollte

  • handlungsorientiert sein,
  • selbstorganisiert durch die Schüler sein, die dabei die komplette Verantwortung übernehmen,
  • kooperatives Lernen (Teamwork) beinhalten,
  • situationsbezogen mit Verbindung zum wirklichen Leben (Lebensweltbezug) sein,
  • interessensbezogen sein, wobei das Interesse auch erst im Laufe der Zeit entstehen kann,
  • eine zielgerichtete Planung aufweisen,
  • interdisziplinär (fächerübergreifende Projekte) ausgerichtet sein,
  • eine Gesellschaftsrelevanz besitzen,
  • die Ganzheitlichkeit berücksichtigen: Das Projekt wird als Ganzes gesehen, d.h. es wird nicht nur das Produkt bewertet, sondern der gesamte Arbeitsprozess,
  • produktorientiert sein,
  • in demokratischer Unterrichtsführung durchgeführt werden,
  • außerschulischer Lernorte miteinbeziehen.

Rainer Leppin

 
Zurück zur Startseite »

Print Friendly, PDF & Email