Chemie

Die Chemieräume (2019/20)

Glücklicherweise gelten die Gesetze der Naturwissenschaften in allen Räumen. Aufgrund der Sanierung des Haupthauses unterrichten wir vorübergehend im Pavillon in Ausweichräumen, die für chemische Schüler*innenexperimente ausgestattet sind. Natürlich erfüllen unsere Räume die sicherheitstechnischen Vorgaben und verfügen über Smartboards. Experimente, die einen Abzug erfordern, können in den Klassenstufen 11 und 12 dank der Kooperation mit dem Paulsen-Gymnasium dort durchgeführt werden. Ein Vorteil unserer zeitweisen Auslagerung sehen wir aufgrund der räumlichen Gegebenheiten in dem verstärkten Austausch zwischen den naturwissenschaftlichen Fächern.

Wir freuen uns natürlich, so bald wie möglich in unseren neuen Räumen zu experimentieren, die wir gemeinsam mit den Architekten gestalten konnten. Dann sind wir auch wieder in der Lage, den Unterricht in den Klassenstufen 8-10 von Teamteaching (2 Lehrer*innen mit 32 Schüler*innen) auf Teilungsunterricht (1 Lehrer*in mit 16 Schüler*innen) umzustellen. Die Biologie und Chemie verfügen dann neben drei Vorbereitungsräumen mit Chemikalien und Modellen über fünf Unterrichtsräume.

Inhalte

8., 9. und 10.  Klasse: jeweils zwei Unterrichtsstunden Chemie

(davon eine Stunde mit der ganzen Klasse und eine Stunde im Teamteaching v.a. für Schülerversuche)

Themen der 8. Klasse

  • Faszination Chemie – Feuer, Schall und Rauch
  • Das Periodensystem der Elemente – Übersicht und Werkzeug
  • Metalle – Schätz der Erde
  • Gase – zwischen lebensnotwendig und gefährlich
  • Wasser – eine Verbindung

Themen der Klasse 9

  • Säuren und Laugen – echt ätzend
  • Klare Verhältnisse – Quantitative Betrachtungen
  • Salze – Gegensätze ziehen sich an

Themen der Klasse 10

  • Kohlenwasserstoffe – vom Campinggas zum Superbenzin
  • Alkohole – vom Holzgeist zum Glycerin
  • Organische Säuren – Salatsauce, Entkalker & Co
  • Ester – Vielfalt der Produkte aus Alkoholen und Säuren

Diese Themen stellen den Pflichtbereich dar und können durch weitere Themen ergänzt werden. Zusätzlich bestehen folgende Wahlmöglichkeiten:

8. und 9. Klasse: Wahlpflichtfach NTU (Natur, Technik, Umwelt), zwei- bzw. dreistündig

In NTU werden naturwissenschaftliche Fragestellungen behandelt, die biologische, chemische und physikalische Aspekte beinhalten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praktischer, projektorientierter Tätigkeit. Mögliche Wahlthemen sind:

  • Wasser – Lebensraum und Treibstoff
  • Bionik – Vom Fisch zum Boot
  • Kriminalistik – Wer ist der Täter?
  • Waschmittel – Waschnüsse und Pods

10. Klasse: Profilkurs Chemie, zweistündig

Dieser Kurs dient insbesondere der Vorbereitung für den Leistungskurs. Anhand der experimentellen Strukturermittlung und Identifizierung von Stoffen (z.B. Acetylsalicylsäure) werden chemische Arbeitsmethoden vertieft. Mögliche Themen:

  • Kriminalistik – Identifikation unbekannter Substanzen
  • Analyse von Reinigungsmitteln – Titration, Trennungsgang
  • Aluminiumdeodorant – eine Gesundheitsgefahr?
  • Schokolade – Analyse und Herstellung im Unterricht

Qualifikationsphase (11. und 12. Jahrgang)

Grundkurs Chemie (dreistündig) oder Leistungskurs Chemie (fünfstündig)

Semesterthemen

– Die Welt der makromolekularen Stoffe

– Die Welt der farbigen Stoffe

– Energie und chemische Reaktionen

– Chemische Gleichgewichte in Natur und Technik

Exkursionen

Je nach Interessen und Schwerpunkten wählen die Kurse unterschiedlichste Ziele für ihre Exkursionen. Das können zum Beispiel das NatLab der FU Berlin, das Klärwerk Ruhleben, die Beuth-Hochschule, die Bundesanstalt für Materialprüfung, die Unternehmen Atotech, Berlin-Chemie, Brauerei Radeberg und das Institut für Biotechnologie an der TU sein.

Sätze zur Chemie

„Chemie ist bunt.“, „Chemie ist laut.“, „Chemie ist einfach logisch.“, „Chemie ist ein wenig wie Sudoku.“, „Chemie ist überall.“

« Zurück zur Fächerübersicht